Maislabyrinth 2005 - Die wichtigsten Informationen

26.06.2005 02:00 (Kommentare: 0)

Aus Anlass vom Etappenstart der Tour de France am 9. Juli im Pforzheim wählte die Projektgemeinschaft Maislabyrinth das Motto:

Maislabyrinth Eutingen - das größte Rennrad in Pforzheim

  • Das Motiv ist fast 130m lang mit 1,5 km Weg, das Feld ist 160 ar groß. Das Motiv kommt besonders als Hubschrauberbild zu Geltung, es ist aber auch bei der Begehung interessant sich vorzustellen, wo man gerade ist. Das dürfte im Bereich vom Rahmen gut gelingen aber im Labyrinth der Räder kann man sich schon etwas verirren.
  • Geöffnet hat das Labyrinth an 8 Wochenenden vom 23. Juli bis 11. September 2005 jeweils samstags und sonntags von 11 Uhr bis Sonnenuntergang.
  • Sonderführungen für Kindergärten und Grundschulen unter der Woche (nach Vereinbarung mit Herrn Faas, Tel.-Nr. 07231/50665)
  • Eine besonders große und interessant gestaltete Strohhüpfburg
  • Ratespiel mit 9 Fragen zum Thema Mais
  • Wöchentlich wechselndes Rahmenprogramm mit z.B. Nachtwanderung, Besuch vom Schäfer mit Schäfchen zum Streicheln
  • Der Eintritt ist so familienfreundlich wie im letzten Jahr, Kinder 0,50€, Erwachsene 1,50€, Familie 3,00€
  • Schirmherr ist der Ortsvorsteher vom Stadtteil Eutingen, Herr Helge Hutmacher
  • In den letzten beiden Jahren konnte aus dem Reingewinn jeweils 1.000€ für einen Kinderspielplatz gespendet werden
  • Organisation durch die Projektgemeinschaft Maislabyrinth mit Josef Eberhardt, Oliver Jäger, Markus Klingel, Karl Rexer, Mechthild Schwarz-Künkele, Gabriele Skaliks-Huber

Die Ratespielgewinner

19.01.2005 01:00 (Kommentare: 0)

Am 18. Januar war die erste Sitzung der Projektgemeinschaft Maislabyrinth Eutingen im neuen Jahr. Als ersten Punkt konnte Herr Josef Eberhardt den Gewinnern des Ratespiels die Preise überreichen.

Den ersten Preis bekam Frau Bauser aus Öschelbronn, eine komplette Internet-Website, gestiftet von der Firma pluscode / Pforzheim. Über den zweiten Preis, ein 3-Monats-Abonnement der Pforzheimer Zeitung, konnte sich Frau Hildegard Kälber aus Eutingen freuen. Den dritten Preis, einen Gutschein über 40€ vom Gasthaus Krone / Eutingen gewann Saskia Lockner aus Pforzheim. Den vierten Preis, einen Gutschein über 15 € der Fa. LOOK-Geschenke / Eutingen, konnte Frau Wolfer aus Ölbronn entgegennehmen.

Die Frage beim Ratespiel war: wie viele Eintrittskarten an den 8 geöffneten Wochenenden verkauft werden. Es waren 2129. Zusätzlich gab es Sonderführungen. Insgesamt kamen zum Maislabyrinth fast 5000 Besucher.

Vom Überschuss des Labyrinths 2004 ist eine Spende für einen Kinderspielplatz in Eutingen über 1000€ vorgesehen. Die positiven Ergebnisse haben die Projektgemeinschaft bestärkt, auch dieses Jahr wieder ein Labyrinth anzulegen. Die Eröffnung erfolgt voraussichtlich am 23. Juli.

Bild: Die Projektgemeinschaft Maislabyrinth Eutingen und die Gewinnerinnen (von links):
Hr. Wilser (Feuerwehr), Herr Schweinsberger (ev. method. Kirche), Fr. Bauser (1. Preis), Hr. Faas (Heimatverein), Fr. Wolfer (4. Preis), Hr. Rexer (Siedlergemeinschaft), Fr. Kälber (2. Preis), Hr. Eberhardt (Schachclub), Fr. Schwarz-Künkele (Jugendförderverein), Hr. Schneider (Musikverein)

Die weitest gereisten Besucher am 21./22. August 2004

23.08.2004 02:00 (Kommentare: 0)

  • Laubusch (590 km), K. Schmidt, R. Menzel
  • Merklingen (231 km), M. Rukland
  • Wadgassen (199 km), C. Propsom
  • Rodgau (182 km), Fam. Rohn

Die weitest gereisten Besucher am 14./15. August 2004

16.08.2004 02:00 (Kommentare: 0)

  • Pirna (555 km), K. Wolf
  • Leipzig (502 km), A. Sommerfeld
  • Freiburg (162 km), S. Hanser
  • St. Georgen (154 km), D. Zucker

Schnitzeljagd des Gewerbeverein beim Maislabyrinth am 07.08.

12.08.2004 02:00 (Kommentare: 0)

Am vergangenen Wochenende bewirtete der Gewerbeverein die Gäste des Maislabyrinth und veranstaltete eine Schnitzeljagd für Familien, Kinder und Jugendliche am Gelände des Maisfeldes. Trotz schwülem Wetter, fanden viele Gäste aus Nah und Fern den Weg zum Bewirtungszelt des GVE, darunter auch eine Austauschklasse des Goetheinstitutes. Am Samstag Nachmittag ab 14.00 Uhr gingen dann Schnitzeljägerinnen und Schnitzeljäger jeden Alters auf die 2.5 Kilometer lange Strecke, um ihre Geschicklichkeit zu erproben und lokale Fragen über die Heimatgemeinde Eutingen und deren Betriebe überwiegend richtig zu beantworten. In drei Kategorien wurden die Sieger ermittelt, welche oftmals unter dem Zeitlimit von einer Stunde blieben. In der Kategorie Familien siegte Angelika und Max Rösch mit 91 von 100 möglichen Punkten. Kategorie bis 10 Jahre: „Die Wilden Jungs“,Elias Sautoglu, Markus Migendt und Jannik Braun. Kategorie über 10 Jahre:“Team X“ ,Robin Fix, Arnold Migendt und Jasmin Braun Unter den zahlreichen Teilnehmern wurde als Höhepunkt ein, vom GVE gestiftetes, Fahrrad im Wert von 400 Euro verlost. Das Losglück traf den kleinen Philipp Hiller, der aus dem Staunen nicht mehr heraus kam.